Klaus Motznik Art-Photography | pixx.io Bilder speichern, organisieren und verteilen

pixx.io Bilder speichern, organisieren und verteilen

October 21, 2014  •  Kommentar schreiben

Mein ehemaliger Arbeitskollege Andreas Gölkel hat mich auf sein neues Projekt aufmerksam gemacht, was mich hinsichtlich meiner Bilderflut durchaus interressiert, stellt sich doch immer die Frage, wie lege ich meine Bilder ab, wie erstelle ich Sammlungen, wie mache ich Backups, wie organisiere ich meinen Worflow zur Bildbearbeitung?

Derzeit sieht es bei mir so aus, dass ich die RAW-Dateien von der Speicherkarte auf eine externe USB 3.0 Festplatte speichere und von dort in Adobe Lightroom zur Bearbeitung einlese. Diese werden dann entweder nur in Lightroom oder in Photoshop bearbeitet und die Bilder, die ich bearbeitet habe kommen in einen extra Ordner innerhalb des von der Speicherkarte kopierten Ordners inklusive Aufnahmedatum und Grobbeschreibung. Soweit so gut. Will ich die Bilder verteilen, dann erstelle ich dazu eine Gruppe oder eine Sammlung hier in Zenfolio und weise Benutzer zu, die sich die Bilder dann anschauen oder runterladen können, die Bilder, die öffentlich sind, werden in die entsprechenden Sammlungen hochgeladen.

Um auf Nummer Sicher zu gehen werden alle Bilder zusätzlich noch auf eine externe 3,5' Platte gespeichert, die dann auf eine zweite, identische Platte dupliziert wird. Damit hoffe ich dass ich meine Bilder so gut wie möglich vor Verlust geschützt habe.

pixx.io wäre nun eine Alternative zur Verwaltung meiner Bildersammlungen. Das heisst ich würde die Bilder nicht  mehr bei Zenfolio in der Cloud ablegen, sondern lokal bei mir daheim in einem kleinen Mediaserver speichern und von dort auch verteilen. Vorteil, ich habe die Daten immer im Haus, Uploadprozesse in die Cloud, die bei nicht ausreichender Bandbreite schon mal lange dauern können, würden entfallen... die Backupprozesse würde ich nach wie vor trotzdem durchführen.

Das Teil sieht auch ganz nett aus, würde wohl auch kaum auffallen, wenn es unterm Schreibtisch steht... ein Gehäuseupdate um größere Platten einzubauen ist wohl derzeit in Arbeit, da das Teil bisher mit einer Startkonfiguration von 2TB daher kommt. Genug Platz? Jein, nicht, wenn man Bilder im RAW Format ablegt und dann auch noch die Bearbeitungen zwischenspeichert, da kommen schnell große Datenmengen zusammen. Zudem ist in der Box ein RAID1 verbaut, das heisst von den eingebauten 2TB bleibt dank der redundanten Spiegelung nur 1TB Platz übrig.

Technische Details

Abmessungen: 22 cm x 22 cm x 4.2 cm
8.7 inch x 8.7 inch x 1.7 inch
Strom: Externes Netzteil für 230 V oder 120 V
Anschlüsse: 1 x RJ45 Gigabit LAN, 2 x USB 3.0, 1 x eSATA
Festplatten: 2 x 1 TB 2.5" HDD, gespiegelt mit RAID 1
SSD-Speicher: 1 x 30 GB, 550 MB/s (read), 520 MB/s (write)
Arbeitsspeicher: 2 GB RAM DDR3
Prozessor: Intel Celeron J1900 Quadcore, 4 x 2.0 GHz (passiv gekühlt)

So wie ich die Beschreibungen bisher gesehen habe, kann man die Bilder in einer Art Stapelverarbeitung katalogisieren, gruppieren und beschriften, was durchaus charmant ist, das ist in Zenfolio bisher doch immer etwas mühsam, es sei denn man legt die Tags schon vorher direkt in den EXIF Daten ab.

Zudem wird schon beim Upload eine automatische Verschlagwortung vorgenommen und GPS Daten werden ausgelesen - sofern sie denn enthalten sind, das wäre bei mir schon ein Problem, ich habe keine GPS Daten in meinen EXIF Dateien, das müsste ich wohl nochmal nachfragen :-)

Extrem charmant und interressant finde ich die Freitextsuche... das klappt in einer Ordnerstruktur ja niemals :-) allein dafür wäre es zu überlegen... setzt aber dann auch voraus, dass alle Bilder irgendwie getagged sind... aber das soll das System ja automatisch können.

Erscheinen wird die pixx.io Box im Februar 2015, bisher kann man die Box vorbestellen im Rahmen einer sogenannten Crowdfunding Aktion, was ich persönlich auch für eine gute Idee halte, kann mich aber irgendwie derzeit noch nicht so richtig dazu durchringen... die ersten beiden Tranchen habe ich damit schon mal verpasst... derzeit kann man für 569,- EUR hier vorbestellen, der reguläre Preis wird dann wohl bei 599.- EUR liegen.

Vielleicht schaffe ich es mal mir die Box live anzusehen, interressieren würde es mich schon, bis dahin muss das Video reichen:

 

 

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September (1) Oktober (9) November (5) Dezember (7)
Januar (6) Februar (5) März (2) April (1) Mai Juni (1) Juli August September Oktober (1) November Dezember (1)
Januar Februar März (1) April Mai Juni Juli August (1) September (1) Oktober November Dezember
Januar Februar (1) März (1) April Mai Juni (1) Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar (2) März (1) April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember